MICHAEL SCHEBESTA KONZEPT UND DESIGN GMBH | OFFENBURG | TEL. +49 (0) 781.95 98-0 | LOGIN

WIR DESIGNEN BEZIEHUNGEN:

Beziehungen Grafik

Die Kernidee:

Beziehungen Grafik

Abb. oben: Keyvisual für Sockelleisten von Döllken Weimar

thesis_02

Abb. oben: Packungsdesign | AVA-Packung

thesis_03

Abb. oben: Verkaufsdisplay für Fingerhüte | für Prym Consumer Europe

DESIGNING HUMAN RELATIONS

Eine Broschüre, eine Website, eine Veranstaltung, ja selbst das Design einer Organisationsform oder Unternehmenskultur ... sie alle sind nur Mittel (Medien) zur Gestaltung von Beziehungen.

Diese Mittel funktionieren ganz ähnlich wie Blumensträusse: Ihr äußerer Ausdruck (Gestus) formt den inneren Eindruck (Emotion), den sie machen. Wer mit Blumensträussen Erfahrung hat, weiss von solchen Effekten zu berichten.

Aus diesen Berichten wird ebenfalls klar, dass die Erfolgschancen mit der Bemühung steigen. Werben ist eine anspruchsvolle Disziplin. Mit Hinwendung, Fürsorge, Achtung, Respekt. Stellen Sie sich vor: Würden partnersuchende Menschen mit den aktuellen Methoden der Produktwerbung für sich werben: nicht auszudenken!

Tolle Blumensträusse mit echtem Interesse am Gegenüber sind da im Vorteil ...

Physik im Marketing

Ausblick aus der Agentur: So sah es vor wenigen Tagen noch aus

War Newton der erste Marketingpapst? Wer die Grundlagen der Physik kennt, findet darin bereits die wichtigsten Antworten für das Marketing

DAS THEMEN-PORTFOLIO

WIR MATERIALISIEREN ABSICHTEN

289 Arbeitsbeispiele in 20 Mediendisziplinen, dazu 19 weitere Themengruppen ... komplett rund 150 Minuten Hintergrundinfos

 Marketing

Corporate Design
Markendesign
Marketing
Diskurs
Unternehmenssupport

 Print

Print Design
Editorial Design
Geschaeftsberichte
packungsdesign
Display-Design

 Virtuelle Medien

Online Design
Offline Design
Viceo Design
Sounddesign

 Objekte & Bauten

Objektdesign
Messestanddesign
Shopdesign
Kunst

 Fachbereiche / Disziplinen (6 >)

Foto
Digital Imaging
3D
Diagramm-Design
Textgestaltung
Artbuying

 Branchenfokus

Bild01
Technische Güter
Fahrzeuge
Food

 Fallstudien / Spezialthemen / Works & Cases (14 >)

Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
Bild01
verlauf
DIE HANDLUNGSGRUNDLAGEN 1

no

Was wir nicht können:

Werbung kann bestenfalls jemanden nur von seinen eigenen Vorstellungen und Wünschen überzeugen. Diese mögen dem Umworbenen nicht immer selbst bekannt sein: So manches gärt und schlummert im Unbewussten, bis es sich schließlich durch einen äußeren Impuls als "neuer" Aspekt der Persönlichkeit realisiert.

Einen Wunsch bzw. ein Motiv als völlig neu zu deuten, als Ergebnis, gar "Verdienst" der Werbung, ist eher der vorauseilend freudige Schluss, das Motiv sei neu, nur weil man es nicht kannte. Wer mit Werbung "neue Bedürfnisse schafft", weckt meist nur längst vorhandene. Und wenn es nur die sind, etwas Neues entdecken zu wollen.

Shopping
DIE HANDLUNGSGRUNDLAGEN 2

yes

WAS WIR KÖNNEN:

Dieses komplexe Motivgeflecht latenter und nicht immer offensichtlicher Wünsche und Dispositionen richtig zu erkennen und mit dem zu bewerbenden Gegenstand ideal zu verknüpfen, ist die eigentliche Herausforderung für die Kommunikation.

Diesen Schlüssel zu finden ist zunächst eine ethische Dimension, keine technische: Wunsch und Wille wollen gut behandelt sein.
Der Werbungtreibende entscheidet, wie er damit umgehen möchte.

Shopping
DIE HANDLUNGSGRUNDLAGEN 3

why

Warum wir es tun:

Es gibt in unserer physischen Welt keinen Inhalt ohne Form. Alles hat eine äußere Gestalt, ein "Design". Selbst das Nichts hinterlässt stets eine Wirkung.

Ob Werbebroschüre, Anzeige, Brief, Raum, Produkt, Unternehmen oder Verhalten - sie alle stehen mit ihren unvermeidbaren Formgebungen nicht vor der Frage, ob sie gestaltet werden sollten oder nicht, sondern nur "wie?".

So bleibt nur ein einziger Weg: Für das eigene Tun stets die optimale Form zu finden.

Alles besitzt ein "Design", eine sinnlich wahrnehmbare Form: ein Gegenstand, ein Ablauf, eine Organisation. Selbst ein abstrakter Gedanke. Auch er besitzt als neuronale Energie eines Gehirns materielle Qualität und braucht, um sich mitzuteilen, das formgestaltete Wort.

Ein Raum, eine Broschüre, ein Unternehmen, ein Verhalten - sie alle sind formbar. Als Inhaber, Marketingverantwortlicher oder Mitarbeiter Ihres Unternehmens gestalten Sie einen Teil dieser Welt: Ihre Beziehungen, Ihre Zukunft, Ihre Erfolge - und die aller Beteiligten.

Shopping
DIE HANDLUNGSGRUNDLAGEN 4

Leitideen:

icon

icon

icon

icon

icon

icon

icon

icon

icon

icon


 

arrow

Abb. oben: Agentur im Wald

WIR GESTALTEN

Seit 25 Jahren

machen wir das. Also mit viel Erfahrung.

Alternativtext So faszinierend viele Ideen erscheinen: Sie sind richtig gut erst dann, wenn sie nicht nur sinnvoll, sondern auch realisierbar sind. Technisch, ökonomisch, juristisch, personell, zeitlich.
Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen und schaffen Sie sich durch fundiertes, praxisbasiertes Wissen deutliche Wirkungs-, Kosten-, Zeit- und Wettbewerbsvorteile.



ALS INHABERGEFÜHRTE GMBH

Michael Schebesta GRÜNDUNG: 1991, seit 2003 GmbH, Sitz Offenburg/Baden, Inhaber/GF: Michael Schebesta.
CREDOS: 1.) Alles was wir anbieten, können wir inhaltlich und technisch auch selbst,
2.) Zentralisierung der Regie in Treuhänderschaft des Kunden, 3.) Anwalt des Rezipienten
MITGLIEDSCHAFT: Marketingclub Ortenau, sonst keine.

  -  



BRANCHENERFAHRUNGEN:


 

Mehr Themen

BLOG

Stategie

DIE GANZE PRACHT DER NATUR IST WERBUNG UM DIE GUNST IHRER BETRACHTER

Die Werbekritik kann niemals das Werben meinen - nur seine Formen

Die 90 % Wasser samt der Zellstrukturen, aus denen Rosen bestehen, müssten nicht so schön sein, wenn sie es nicht auf die Bienen abgesehen hätten. Und die Bienen nicht so gelb-schwarz-gestreift, wenn sie u. a. den Vögeln nicht etwas mitteilen wollten. Und die Vögel nicht so artenreich gefiedert, wenn sie nicht den ... die ganze Welt lässt sich so als interagierendes und miteinander kommunizierendes System von Absichten darstellen ...

weiterlesen ...

Arbeiten

Der Branchenfokus bündelt exemplarische Arbeiten unserer Agentur für verschiedene Kunden einer Branche, zeigt bei weitem jedoch nicht alle Branchen, für die wir arbeiten.

Verhaltensethik

Marketing ist
gesunder Menschen- verstand

Gesund aber sollte er schon sein ...

Wie so viele nach Bedeutung strebende Fachdisziplinen spannt auch das Marketing mit vielerlei (Pseudo)Wissenschaftlichem ein dichtes Netz aus akademisch durchkonstruierten Bögen über eine im Kern recht erdnahe Tatsache: Die, dass gutes Marketing in seinen Grundzügen bereits mit ausreichend gesundem Menschenverstand möglich ist ...

weiterlesen ...

Unternehmens-Image

Foto: unbekannt/Internet

Corporate Design hat man Ob man will oder nicht

Jedes Unternehmen hat eines - nur welches?

Achtung Denkfalle: Zu glauben, man brauche kein Konzept dafür, ist auch eines: Konzeptlosigkeit. Auch eine solche will gepflegt sein und folgt visuellen Regeln: einem CD ...

Mehr darüber ...

Einfach zu erreichen:

Überzeugungs- kraft: die perfekte Harmonie von Inhalt und Form

Jede Form der Kommunikation hat eine "Sprache" - und eine Körpersprache. Dumm nur, wenn sie nicht übereinstimmen. Das Gehirn im Konflikt - magische Grenzerfahrungen und ihre Seltenheit ...

weiterlesen ...

Entscheidungssicherheit

Markt- forschung: das Produkt aus Zweifel und Gewinnsucht

Das Produkt 'Sicherheit' stößt auf große Nachfrage in Systemen der latenten Unsicherheit, da wo das Management - ähnlich wie Versicherungen - sich selbst versichern möchte. Gegen die Haftung ...

weiterlesen ...

Entscheidungssicherheit

Mafo II:
Wen fragen? Sich selbst!

Das Risiko der "Putzfrauentests". Auch nicht besser: Die Idee, Kunden, die eigene Familie oder Mitarbeiter zu befragen - gar mir ihnen zu diskutieren. Ein heikles Unterfangen.

Warum, lesen Sie hier ...

Marketing-Case

Fallstudie: Einführungs-Kampagne

Anschauliche Fallstudie eines ganzheitlichen Konzeptes mit Grundüberlegungen und Arbeitsbeispielen aus allen Mediengattungen (Print, Online, Messe, usw.) für Prym Consumer Europe (Erfinder des Druckknopfes) zum Thema "Einführung der völlig neu erfundenen Ergonomics-Stricknadeln"

zur Fallstudie ...

Präsentationen

Powerpoint: Folter 2.0?

Wenn Screens "Folien" heissen und auch noch so aussehen ...

weiterlesen ...

Strategie

Foto: Meinrad

JUDO- MARKETING

Beitrag aus > Physik im Marketing

Das Newton'sche Wechselwirkungs- gesetz induzierte in westlichen Kulturen vordringlich die Strategie der Durchsetzung eines Willens nach dem Konzept der Konfrontation der Kräfte (Prinzip Boxen) - mit erheblichen Deformationsrisiken für alle Beteiligten, insbes. die Marketing- Budgets.

Eine ressourcenschonendere Ökonomie verspricht dagegen die asiatische Gegenvariante des Judo ...

weiterlesen ...

Megatrends

Foto: iStock (bearbeitet)

Digital live 4.0: Der Traum vom Zaubern

Kurzer Blick in die Zukunft ...

kurz und knackig ...

Grundgesetz

Alles wirkt besonders das Nichts

Auch unterlassen ist unternehmen

Darum bleibt nur ein einziger Weg: Für das eigene Tun die optimale Form zu finden ...

mehr dazu ...

Zitat

"Die Ware will lackiert sein, ebenso der Käufer, damit ihm gefällt, was er sich gefallen lässt"

Karl Kraus über Reklame

österr. Publizist, Satiriker, Lyriker, Aphoristiker,
1874 - 1936

Grundlegende Mechaniken

Die Physik der Kommunikation

Von Massen, Trägheit und anderen Störungen im Marketing

PREMIERE: Erstmalig werden hier die Gesetze der Physik auf das Marketing übertragen! Das liefert spannende Erkenntnisse ...

Sir Isaac Newton wartet auf Sie ...

Statement

für die postfaktische Aera: Für die, die erst schießen, dann fragen
Für die Postfaktische Aera

Für Menschen, die erst schießen bevor sie fragen.

Abb. eigene Bildmontage ©2015
(als HRES-Bild verfügbar)

Humor

Abb.: SPIEGEL ONLINE

Manager-Phrasen:
Der Bullshit-Sprech

Von Alexander Demling, SPIEGEL ONLINE, 25.11.2014

SO-Teasertext: "Mit der Hilfe von zahlreichen SPIEGEL ONLINE-Lesern, der Facebook-Seite 'Beratersprech' und einigen Teilnehmern des ersten deutschen Bullshit-Slams haben wir die schönsten, dämlichsten und bösesten Phrasen aus dem Arbeitsalltag gesammelt und in einen Bullshit-O-Maten gepackt".

> zum Bullshit-O-Maten


Bei uns arbeiten:

Jobs / Praktika:


KNOW HOW:

Vorträge:

Präsentationen und Workshops

Im Rahmen vieler Projekte haben sich wiederkehrende Themen und Phänomene "fast automatisch" zu Präsentationen verdichtet, die sich von kundenindividuellen Aufgabenstellungen lösen konnten, wie z. B.:


Gestaltung von Freiräumen:

KUNST?

Freie Arbeiten

Kunst Michael Schebesta

Mondrian minimalisiert: Sich durchdringende Rahmeneinzelteile (Profile, Rückenplatte,
Kartons, usw.) sind in der Etude "Bilder ohne Bilder" die Bilder (2014)

 

Von der kommerziell programmierten Gebrauchskreativität zu dessen Befreiung, insbesondere wenn man erstere rund 30 Jahre lang lebt, ist es für einen medial Interessierten nicht weit, sogar fast zwingend ... Wenn Sie möchten, besuchen Sie die Website:

 

GESAMTES LEISTUNGSSPEKTRUM

ZUM PORTFOLIO MIT VIELEN BEISPIELEN: